Kunststrickanschlag mit Maschenring

von Gast » 10.09.2006, 11:09 • Zugriffe 8375 • Kommentare 0


Material ...
  • 4 Nadeln eines Nadelspiels
  • Garn fĂŒr das gewĂŒnschte Kunststrickteil
Dies ist ein besonders schöner Kunststrickanschlag, der nicht auftrĂ€gt. Es entsteht ĂŒberhaupt kein Loch, da man den Anschlag zum Schluss fest zusammenzieht und den Faden im Anschlag vernĂ€hen kann.
ZunÀchst bildet man mit dem Anfangsfaden einen Fadenring.
Bild
Bild
Durch diesen zieht man mit der ersten Nadel des Nadelspiels eine Schlaufe.
Vorsichtig nicht zu fest anziehen, da sonst die erste richtige Masche schwierig zu stricken geht.
Dann bildet man einen Umschlag.
Bild
Bild
Die nÀchste Masche wird wieder durchgezogen. Dabei werden beide FÀden des Fadenrings umschlungen.
Nach einer ungeraden Zahl Maschen, bei einem Anschlag von 8 Maschen z.B. 3 Maschen, die zweite Nadel des Nadelspiels verwenden und mit einem Umschlag weitermachen.
Bild
Bild
Es folgt wieder eine durchgezogene Masche.
Nach einer geraden Anzahl Maschen, bei einem Anschlag von 8 Maschen z.B. 2 Maschen, mit der nĂ€chsten Nadel des Spiels weiterarbeiten, bis die gewĂŒnschte Maschenzahl auf den Nadeln ist.
Bild
Nun kann man mit der vierten Nadel die erste Reihe des Kunststrickmusters stricken.
Das Einstechen in die allererste Masche ist meist etwas kniffelig, die anderen Maschen lassen sich dann mĂŒhelos stricken.

Nach einigen Runden ( oder auch sofort in der ersten Runde) kann man dann die Maschen auf vier Nadeln verteilen.
Bild
Wenn man einige Runden gestrickt hat, zieht man den Anfangsfaden fest und erhÀlt so einen wunderschönen, fast unsichtbaren Anfang.

Sollten noch Fragen oder Unklarheiten bestehen, dann meldet euch einfach im Spitzenvirus

Nach oben

Deine Rechte reichen nicht aus um Kommentare zu lesen

Artor © 2008, 2009
by Soyli

cron