Grundanleitung - Nadelocchi

von klengelchen » 14.06.2005, 19:00 • Zugriffe 22002 • Kommentare 0


Material ...
  • Occhinadel oder lange Puppennadel
  • H√§kelgarn - Baumwolle
Das Baumwollgarn in das Nadelöhr einfädeln. Dabei einen längeren "Schwanz" ziehen, da dieser der Zentralfaden der Occhiarbeit ist. Das Garn nicht abschneiden, da Doppelknoten und Piccots vom Garn, das vom Knäuel kommt, gebildet werden.
Bild
Bild
Die Occhinadel in die rechte Hand und den Arbeitsfaden wie im Bild gezeigt um die Finger der linken Hand legen (vergleichbar mit der Fadenf√ľhrung beim H√§keln)...
Nun mit dem Mittelfinger und dem Daumen das Garn so fixieren, das sich eine Schlaufe bildet.
Bild
Bild
Mit der Nadel unter dem vorderen Faden nach oben durch die Schlaufe stechen...
...mit der Nadelspitze √ľber den hinteren Faden gehen, so, das sich eine Schlaufe um die Nadel bildet.
Bild
Bild
Den Zeigefinger aus dem Garn nehmen und die auf der Nadel liegende Schlaufe fest anziehen. Dabei den halben Knoten an der Nadel mit dem Zeigefinger der rechten Hand festhalten.
Nun das Garn vom Kn√§uel in der linken Hand von hinten nach vorn √ľber den Zeigefinger legen...
Bild
Bild
...und wieder mit Mittelfinger und Daumen beide Fäden halten.
Nun, wie im Foto zu sehen ist, mit der Nadel unter dem hinteren Faden durch die Schlaufe gehen...
Bild
Bild
...den Zeigefinger aus der Fadenschlaufe nehmen und die auf der Nadel befindliche Schlinge straff anziehen.
Dabei darauf achten, dass der zweite halbe Knoten eng am ersten halben Knoten anliegt.

Diese beiden Knoten bilden nun einen Doppelknoten (DK).
Bild
Bild
Um ein Piccot zu bilden, lässt man, wie auf dem Foto abgebildet, einfach zu den schon auf der Nadel befindlichen Doppelknoten etwas Abstand, bildet dann, wie oben beschrieben, einen Doppelknoten...
...und schiebt diesen dann an die anderen Knoten eng heran.
Bild
Bild
Hat man die in der Musterschrift vorgegebenen Doppelknoten abgearbeitet und will einen Ring bilden, zieht man einfach die Nadel durch die gesamten Knoten. Dabei darauf achten, das sich am Ende eine Schlinge bildet. Diese einfach mit dem kleinen Finger der linken Hand fixieren...
...und anschließend mit der Nadel durch diese Schlaufe stechen.
Bild
Bild
Nun mit der linken Hand die Knoten stabilisieren und mit der rechten den Faden mit Hilfe der Nadel straff anziehen...
...damit sich ein Ring bildet.
Bild
Bild
Um dem Ring den n√∂tigen Halt zu geben, muss nun verknotet werden. Daf√ľr den Kn√§uelfaden √ľber den linken Handr√ľcken legen und mit dem kleinen Finger leicht festhalten.
Mit der Nadel nun, wie im Bild gezeigt, von oben durch die so entstandene Schlaufe gehen...
Bild
Bild
...und den Knoten straff anziehen.
Um nun einen Bogen zu arbeiten wird die Nadel, wie im Bild abgebildet, an den Ring angelegt. Der Ring zeigt nach oben (verknotete √Ėffnung nach unten - also die Arbeit drehen) So verhindert man gro√üe Abst√§nde zwischen Ring und Bogen... oder Ring und Ring usw.
Bild
Bild
Mit der rechten Hand Ring und Nadel halten und wie beschrieben wieder Doppelknoten und Piccots arbeiten.
Hier sieht man sehr gut, dass zwischen Ring und den neuen Doppelknoten kein Abstand entstanden ist.
Bild
Bild
Wurden alle Knoten und Piccots laut Mustervorgabe gearbeitet...
...zieht man den Faden mit der Nadel komplett durch die Knoten. Um der Arbeit den n√∂tigen Halt zu geben, wieder den Faden vom Kn√§uel √ľber den Handr√ľcken legen und, wie beschrieben, einen Knoten bilden und straff anziehen.
Bild
Bild
Die Arbeit wieder drehen, der Bogen zeigt nach oben, der zuletzt gearbeitete Ring nach unten. Die Nadel wieder am letzten Knoten anlegen und die vorgegebenen Doppelknoten arbeiten.
Will man nun an den vorhergehenden Ring anschlingen, sticht man mit der Nadelspitze durch das letzte Piccot des ersten Ringes...
Bild
Bild
...fasst mit der Nadelspitze den Faden auf...
...und zieht die so entstandene Schlinge durch das Piccot (vergleichbar mit Häkeln).
Bild
Bild
Diese Schlinge ist nun Ersatz f√ľr das erste zu arbeitende Piccot.
Nun einfach laut Beschreibung weiterarbeiten und schon habt ihr eine kleine Nadelocchi-Borte gezaubert.
Bild

Sollten noch Fragen oder Unklarheiten bestehen, dann meldet euch einfach im Spitzenvirus

Nach oben

Deine Rechte reichen nicht aus um Kommentare zu lesen

Artor © 2008, 2009
by Soyli

cron